REFERENZBERICHTE

Bootsbauer bietet internationalem Händlernetzwerk über ein Portal leistungsstarke Produktkonfigurationsmöglichkeiten

Vorteile

  • Löschen konfigurationsinkompatibler Optionen.
  • Erstellen von Fertigungsaufträgen.
  • Optimieren von Benutzerbindung durch die Integration aller Systeme.
  • Kundenportal erhält großes Lob von Händlern.
  • Optimieren der Stücklistenerstellung mit einer beschleunigten, dynamischen Stücklisten-Analyse.
  • Dynamische datengesteuerte Kalkulationsfunktion für Produktmodelle.
MalibuLogo
Malibu Boats
Loudon, TN, USA
Malibu Boats ist mit über 450 Beschäftigten und Produktionsstätten in Kalifornien, Tennessee und Australien der weltweit größte Hersteller von Wassersport-Schleppbooten für den Freizeitsport.

"Unsere Händler können mit Experlogix CPQ nun über einen Laptop im Showroom oder ein Tablet auf einer Bootsmesse eine komplexe Bestellung konfigurieren."

Herausforderung

Jedes Malibu-Boot wird auf der Grundlage kundenspezifischer Präferenzen individuell gestaltet. Die Details müssen auf Anhieb stimmen. Ansonsten drohen Verzögerungen, Nacharbeiten und letztlich ein unzufriedener Kunde. Das Unternehmen verfügt über 16 Basismodelle in seinen beiden Modellreihen, und kein Boot ist wie das andere.

„Wir schneidern die Boote auf den Kunden zu“, sagt Greg Casteel, Senior Business Systems and Process Analyst. „Wir sind bekannt für die Qualität unserer Beziehungen zu unseren Kunden und Händlern – und für die Tatsache, dass die Kunden die Boote immer so bekommen, wie sie es sich wünschen.“

Diesem Engagement gerecht zu werden, war eine Herausforderung. Malibu Boats hat ein umfangreiches Händlernetz, um seine High-End-Linie an kundenspezifischen Booten zu bewerben und zu verkaufen. Bisher machte Malibu es den Händlern jedoch nicht leicht, Bestellungen über das Online-Portal zu konfigurieren und aufzugeben. Die Händler mussten sich in zwei unterschiedlichen Systemen anmelden, um Modelle in den zwei verschiedenen Produktlinien von Malibu zu bestellen. Dies und das Fehlen regelbasierter Systemintelligenz haben das Fehlerpotenzial erhöht. Wie in jedem Unternehmen auch können Fehler zu Kostenerhöhungen und Lieferverzögerungen führen.

Darüber hinaus verfügte der Bootsbauer über ein eigenständiges Auftragserfassungssystem, „aber alles, was es konnte, war die Nachverfolgung der Aufträge“, so Casteel. „Es wurde ein Blatt Papier mit Spezifikationen für ein Boot produziert, aber wir mussten dann in unser Microsoft Dynamics GP ERP-System gehen und manuell einen Fertigungsauftrag, die Stücklisten und die Entnahmeliste erstellen.“

„Unsere Wakeboard-Bootslinie beispielsweise ist familienorientiert. Die Kleinsten befördern 10 bis 12 Personen“, sagt Casteel. „Man kann alle zum Wochenende auf den See bringen. Bei der Bestellung kann man jedoch nicht zwei Motoren für diese Baureihe bestellen. Und wenn man eine Dusche wünscht, benötigt man einen Motor, der kompatibel ist.“

„Unsere Händler können mit Experlogix CPQ nun über einen Laptop im Showroom oder ein Tablet auf einer Bootsmesse eine komplexe Bestellung konfigurieren.“

Greg Casteel, Senior Business Systems & Process Analyst bei Malibu Boats

Lösung

Malibu Boats begann Anfang 2013 nach einer besseren Lösung zu suchen. Nach einer gründlichen Recherche führender CPQ-Lösungen entschied man sich für Experlogix CPQ. Von Anfang an löste Experlogix einen kritischen Punkt, der erhebliche Probleme verursacht hatte: Das System ließ sich nahtlos in Microsoft Dynamics CRM und über CRM in Microsoft Dynamics GP integrieren. „Es verbindet alles miteinander“, sagt Casteel. „Beim Konfigurieren eines Auftrags werden automatisch ein Fertigungsauftrag, Stücklisten und die Entnahmeliste erstellt. Es gibt keine Fehlermöglichkeit.“

Ein weiterer wichtiger Problembereich wurde ebenfalls beseitigt. Die leistungsstarke, flexible Regel-Engine von Experlogix CPQ ermöglicht es, Regeln anzulegen, die nur eine Konfiguration zulassen, bei der alles einwandfrei zusammenarbeitet. Dies hilft Händlern, die das Online-Portal nutzen, auf Anhieb eine korrekte Bestellung zu erstellen. So werden Nacharbeiten infolge von falsch konfigurierten Bootsmodellen und -optionen vermieden, was Verzögerungen bei der Lieferung von Bestellungen an die Händler und der Auslieferung der Boote an die Kunden beseitigt.

Experlogix CPQ machte außerdem zwei separate Auftragserfassungssysteme – eines für jede große Produktlinie – überflüssig. Das System verarbeitet beide Linien von einem einzigen Login aus, sodass Händler bei der Bestellaufgabe nicht mehr manuell zwischen zwei Systemen navigieren müssen.

Casteel wartet drei verschiedene Experlogix-Umgebungen. Eine für die Entwicklung, eine für den Test und eine für die Produktion. Experlogix CPQ wurde zunächst in der Entwicklungsumgebung eingerichtet, bevor es zum Test freigegeben wurde, wo Händlerschulungen durchgeführt werden konnten. Über das Kundenportal waren eine Systemdokumentation sowie FAQs verfügbar. Die Händler durften dann selbst mit dem System „spielen“, Bestellungen erstellen und sich so vor dem Go live an das neue System gewöhnen.

Ergebnis

„Das klingt vielleicht nicht so wichtig, aber einer der größten Vorteile des Systems ist, dass Händler nun über jeden Browser auf Experlogix CPQ zugreifen können“, sagt Casteel. „Sie können nun über einen Laptop im Showroom oder ein Tablet auf einer Bootsmesse eine Bestellung konfigurieren.“ Das war beim vorherigen System nicht der Fall – aber im richtigen Leben ist diese Flexibilität ein enormer Vorteil“, sagt er.

Die Experlogix-Lösung bewältigte auch problemlos die Konfiguration hochkomplexer Bestellungen. „Die Komplexität unserer Boote ändert sich von Modell zu Modell – und von Auftrag zu Auftrag.“ „Mit der Experlogix-Regel-Engine können Regeln angelegt werden, mit denen nur zulässige Auftragskonfigurationen erstellt werden können. Und ich kann eine Regel nach deren Bereitstellung auf so viele andere Modelle wie nötig anwenden. Ich brauche den Code nicht zu ändern. Alles, was ich tun muss, ist ein Häkchen zu setzen.“

Experlogix CPQ erhält Lob von Händlern. „Wir haben Händler mit unterschiedlichen Computerkenntnissen in ihrem Betrieb. Einige führen ihre Geschäfte noch immer mit Bleistift und Papier. Aber alle mögen Experlogix, weil es die Dinge so stark vereinfacht. Die Regeln regeln so viel, dass unsere Händler sich nicht mehr alles merken müssen. Experlogix ist äußerst benutzerfreundlich – und vereinfacht die Konfiguration von Aufträgen für unsere Produktionslinien.“

Hören Sie es von unserem Kunden
Video (Englisch)

Video abspielen

Mehr Referenzberichte

„Die Angebotszeit für die Konfiguration der Türen bei unseren Händlern hat sich von 1 oder 2 Tagen auf nur wenige Minuten verkürzt und uns geholfen, unsere Abschlussraten zu steigern.“
„Von den Anbietern, die wir in Betracht gezogen haben, verfügte nur Experlogix über die Flexibilität und Funktionalität, die wir benötigten – zusammen mit der tiefen Integration in Microsoft Dynamics CRM.”
„Seit der Einführung von Experlogix ist unser Umsatz im Jahresvergleich um 5–10 % gestiegen, und auch die Bestellungen haben zugenommen.“